Montag, 22. August 2016

Bevor ich heute meinen Browser töte...

... poste ich noch etwas. Der liebe Feuerfuchs strapaziert meine Nerven ziemlich, dabei habe ich doch heute einen Schritt in komplett unbekannte Gefilde gewagt. Zumindest was das Bloggen und Posten betrifft. Ich habe Twitter und Facebook betreten. Ein Blick nach rechts zeigt, das Bildchen meines Schreibstatus ist verschwunden - ich werde ihn demnächst anderweitig und in "schön" neu einbinden - und es gibt nun zwei Buttons, die je zu meiner Twitter und Facebook Seite führen. Zugegeben, viel steht noch nicht darauf, aber das soll sich ändern. So viele Blogger schreiben tagtäglich so inspirierende Nachrichten in diesen sozialen Medien. Was habe ich schon verlieren? Ich bin immernoch eine Null in Marketing, aber einen Versuch ist es immer wert.

Nun denn. Auf ins Haifischbecken, schließlich sollte ich an meiner Reichweite arbeiten, nachdem ich nun auch als Blogger auf der Frankfurter Buchmesse akkreditiert bin ;). Wer immer mich liest und mich gern liest: Rührt die Werbetrommel! Visitenkarten werden gedruckt, Lesezeichen sind in Arbeit, Texte werden geschrieben, Bücher gelesen und neue Freundschaften geschlossen. Ich kann es kaum erwarten, in 2 Monaten in der Warteschlange zu einer Signierstunde zu stehen und wieder mit diesen tollen Menschen zu reden! Und diesmal sogar als eine von ihnen. Offiziell als Bloggerin.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen