Mittwoch, 30. November 2016

Winter- und Weihnachtslektüre

Ich streife gerne durch die Buchhandlungen in der Mittagspause. Häufig lande ich dabei bei Thalia und den herrlich eingedeckten Winter- und Weihnachtstischen. Und ich sehe tolle Bücher überall! Hier ein paar Exemplare, die ich unbedingt noch in diesem Dezember lesen sollte:

------------------------------------------------------------------

Als Skifahrer war er unschlagbar – aber als Dad ist Taylor O’Neil weit von einer Goldmedaille entfernt. Um seiner 13-jährigen Tochter zu beweisen, wie sehr er sie liebt, will er ihr das schönste Weihnachtsfest aller Zeiten bereiten. Das Snow Crystal Skiresort seiner Familie bildet dafür schon mal die perfekte Postkartenidylle. Doch bei den restlichen Details braucht er Unterstützung. Wer könnte ihm besser beibringen, was zum Fest der Liebe gehört, als eine Lehrerin? Gut, seine alte Schulfreundin Brenna ist genau genommen Skilehrerin, dennoch scheint sie auch den Slalom weihnachtlicher Bräuche perfekt zu beherrschen. Der guten alten Tradition des Kusses unterm Mistelzweig kann Taylor jedenfalls schnell etwas abgewinnen …

Warum habe ich mich auf den ersten Blick verliebt? Eigentlich lese ich solche Geschichten nicht. Ich bin Fantasy und Dystopie und ein Fünkchen Thrill. Aber solchen Romanen konnte ich nie viel abgewinnen. Aber in meiner Sichtweise hat sich, seit ich wieder schreibe, etwas verändert. Ich bin verrückt nach allen Büchern, verrückt nach schönen Covern, verrückt nach Geschichten. Meine Buchsucht treibt mich immer weiter und dieses Buch hier glitzert!!! Wenn das kein Argument ist ;). Ich habe es noch nicht. Aber das kommt bald. Spätestens unterm Weihnachtsbaum.

Hinterhältige Pläne, Verbrechen ohne Opfer und geheimnisvolle Keller zeigen, dass das perfekte Verbrechen vor Weihnachten nicht haltmacht. Können gutmütige Großmütter wirklich rücksichtslos werden, Exfreundinnen zusammenhalten oder liebevolle Ehepartner einander in die Falle locken? Bei so vielen Bosheiten sind wahrscheinlich fiese Wichtel am Werk. Heitere Geschichten namhafter Krimiautoren sorgen für spannende Unterhaltung zur Weihnachtszeit.

Diverse Autoren präsentieren hier ein Appetithäppchen der besonderen Art. Ein Weihnachtssnack aus Krimis, klein aber oho. Ich habe nach dem Buch aus einem Reflex gegriffen, weil mich der Titel an "Der Club der roten Bänder" erinnerte. Und die Beschreibung hat mich zum Lachen gebracht. Ich lese auch sonst keinen Krimi, aber ich schätze, das Winter-Weihnachtsfieber setzt mir zu. Ich bin richtig wild auf stimmungsvolle Geschichten zur aktuellen Jahreszeit. Vielleicht werde ich selbst noch zum Wichtel?

Dezember: und Kayla Green hat nur einen Weihnachtswunsch: dass das „Fest der Liebe“ möglichst schnell vorbeigeht! Schlitten, Rentiere und dieser bärtige alte Mann im roten Mantel sind ihr ungefähr so angenehm wie Zahnschmerzen. Da kommt der PR-Expertin der Auftrag von Jackson O’Neil sehr gelegen. Als der Hotelier sie bittet, die Feiertage im malerischen Snow Crystal zu verbringen und dort eine Kampagne für das Skiresort seiner Familie zu entwickeln, kann Kayla nicht Nein sagen. Immerhin ist Jackson ihr Auftraggeber - und dazu äußerst attraktiv! Und die luxuriöse Blockhütte, in der er sie einquartiert, entpuppt sich zum Glück als lamettafreie Zone. Doch schon das erste Treffen mit Jacksons Familie bringt die Weihnachtshasserin ganz schön in Bedrängnis …

Das ist Band 1 der Reihe Snow Crystal. Der Weihnachtszauber ganz oben ist Band 3. Aber wie mir scheint, kann man sie unabhängig voneinander lesen. Und Band 1 hier ist sogar in der Onleihe erhältlich. Ich habe es reserviert. Bald werde ich das erste Winter-Weihnachtsbuch lesen können! Und mal ehrlich, wie eine Weihnachtshasserin vom Fest der Liebe überzeugt wird, das wüsste ich furchtbar gern.

------------------------------------------------------------------

Ich hoffe, dass es nicht noch mehr werden. Ich habe mich vom Tisch so schnell zurück gezogen, dass ich nicht noch mehr Schätze finden konnte. Sonst hätte ich trotz knappem Budget noch Bücher gekauft und das kann ich mir derzeit absolut nicht leisten x_x. Und Vernunft und Bücher kann man in einem Satz nicht miteinander verwenden. Das widerstrebt sich ;).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen