a

Profil

Mein Name: Tanja
Meine Mission: Die Welt bunt schreiben!
Ein Blick in meine Seele: Vom Anfang in der Mitte

Ich bin ein Traumjäger. Nach Jahren auf der Suche nach dem Traum bin ich zur Schmökerbucht zurück gekehrt. Es war ein langer Weg mit Höhen und Tiefen. Ich habe neue Leidenschaften entdeckt in der Informatik und im Nähen. Ich habe mich überall und nirgends ausgetobt. Und eigentlich bin ich noch heute auf diesem Weg. Ich reanimiere nur alte Träume auf ein Neues, denn im Grunde war ich doch nur auf der Suche nach etwas, das ich sowieso schon wusste: Ich liebe Schreiben!

Meine Fantasie ist gewachsen, ebenso wie der Ehrgeiz. Ich mag nicht das fleißigste Bienchen sein, glaubt mir, ich bin oft genug stinkfaul. Ich brauche Motivation und Schokolade! Und wenn der Schreibfluss mal ausbleibt, so tauche ich ab in die tiefen, stillen Wasser meiner Gedanken und finde dort die unglaublichsten Dinge. Nicht zuletzt auch die Inspiration zu meinen Geschichten.

Die Welt bunt schreiben, wie macht man das? Es gibt für mich nichts interessanteres als die Magie der Worte, ob nun geschrieben oder gesprochen. Ob nun Deutsch, Englisch, Französisch oder Japanisch (ein paar Brocken kann ich, aber fragt nicht nach Schriftzeichen!). Ob nun HTML oder CSS oder Java oder sonstwas (auch damit kann man tollen Unfug treiben). Alles, was mich an Leben reizt, alle Wege, die ich seit dem letzten Blogeintrag vor Jahren beschritten habe, sind durch einen roten Faden miteinander verbunden: Der Freude am Schreiben. Und es wird Zeit, diese Freude in all ihren Facetten wieder auszuleben.



Mein NaNoWriMo
NaNoWriMo 2016 Diary
Beendet mit NaNoCount: 42.204 Wörter
Gesamt: 44.835 Wörter


Kommentare:

  1. Guten Abend Tanja, Bearbone hat mich auf Deinen Blog aufmerksam gemacht. Mir gefällt die Gestaltung mit Himmel, Wolken und Segel und auch Deine Worte finde ich für mich sehr ansprechend.
    Deine Kurzgeschichte habe ich mit Interesse und Spannung gelesen. Ich würde mich über "mehr davon" sehr freuen. Und werde Deinen Blog sicherlich regelmäßig besuchen.
    Ich bin nicht in Facebook oder so und werde daher eher Kommentare über diese Plattform schreiben. Ich hoffe, dass dies für Dich so o.k ist.

    Ich kenne dieses Gefühl der "Büchersucht"!!! Nachdem, was in meinen Regalen steht muss ich über 90 Jahre alt werden, um der Sammlung gerecht zu werden und alle Bücher wenigstens einmal gelesen zu haben.
    Das Interessante daran ist, vielleicht kennst Du das auch, ich fange mit einem Thema an, welches mich gerade interessiert oder über ein Buch, das mir in die "Hände" oder den "Warenkorb" fällt und dann verzweigt sich alles, in verschiedene Richtungen... ich möchte dann viel mehr darüber wissen und von allen Seiten beleuchten. Ja, ich glaube so fängt die Büchersucht an.

    Ich schweife ab... hier geht es ja um Deinen Blog. Also, ich freue mich auf den Besuch Deiner Seite und die Geschichten und Rezensionen von Dir.

    Es ist schön, dass ich einer "Gleichgesinnten" dabei zu-"lesen" oder -gucken kann.

    Danke und ein kreatives Sommerwochenende.

    Liebe Grüße
    Napiboni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo, ich habe mich sehr über deinen Kommentar gefreut. Leider habe ich ihn erst jetzt gelesen, da ich zur Zeit ziemlich viel um die Ohren habe.

      Das mit dem Verzweigen kenne ich nur zu gut. Hinter jedem online gekauften Buch lauern unzählige passende Empfehlungen. Ich fürchte, um alle tollen Bücher der Welt zu lesen, muss man schon unsterblich sein.

      Rezensionen folgen bald, wir haben ein Lesewochenende geplant um den Lesestapel um ein paar Bücher zu verkleinern. Und neue Texte sind ständig in Arbeit.

      Es freut mich, dass dir mein Blog gefällt. Treue Leser sind mit die beste Motivation :).

      Liebe Grüße
      Tanja

      Löschen