a

Mittwoch, 28. Februar 2018

Bookbeat - Hören im Abo!

Ich bin in letzter Zeit häufig darüber gestolpert: Bookbeat. Ein Hörbuch-Anbieter, der mir zwischen Audible und Co. noch nicht aufgefallen ist. Nachdem ein paar Blogger darüber posteten, war meine Neugierde geweckt. Ich höre ab und an auch gerne ein Buch. Meistens aus Lesefaulheit oder, weil mir einfach gerade danach ist, jemandem zuzuhören. Es kann furchtbar entspannend sein, einer ruhigen Vorleserstimme zu lauschen. Aber zurück zum Punkt.

2 Wochen gratis Testzeitraum, ja, kann man testen. Ich kündige das ohnehin wieder, ich brauche das nicht. 

So war zumindest am Anfang meine Meinung. Nach zwei Hörbüchern und einer ganzen Liste toller Romane, die ich auch auf der Einkaufsliste habe (die darauf wartet, dass der SuB ein wenig abspeckt... ich arbeite daran xD), musste ich die App behalten. Bookbeat ist übersichtlich, wobei die App sich gerne mal in langen Ladezeiten der verschiedenen Seiten verzettelt. Die Hörbücher selbst laufen über die Internetverbindung des Handys (am besten WLAN) sehr gut und man kann sie auch innerhalb der App herunterladen und unterwegs ohne Internetzugang hören. In den Kategorien fand ich mich schnell zurecht. Das Angebot ist noch nicht so groß, wie bei der Konkurrenz, aber es wächst stetig. Für 14,90 € im Monat so viele Bücher hören, wie man möchte, dürfte sich für Hörbuchfans lohnen. Wenn ihr unsicher seid, testet es gerne einmal, ihr müsst nur rechtzeitig vor Fristablauf kündigen. 

Für meinen SuB ist es das Todesurteil. Mit einem Jahr Urlaub könnte ich das Meiste bestimmt noch in 2018 weglesen, aber da hat unter Garantie mein Arbeitgeber etwas einzuwenden ;). Ich freue mich jedenfalls, mit Bookbeat wieder mehr Hörbücher in mein Leben zu bringen.